Lugner: ''Das ist meine Traumfrau"

''Mörtel'' so persönlich wie nie

Lugner: ''Das ist meine Traumfrau"

Die Suche nach der Traumfrau wird für Richard Lugner immer schwieriger. 

Aufruf. Das Echo war groß, als sich Richard Lugner (88) via ÖSTERREICH auf die Suche nach einer neuen Liebe begab. Zahlreiche Bewerberinnen wollten „Mörtel“ kennenlernen, doch ganz so einfach macht er es den Ladys nicht. „Ich habe für die nächste Zeit vor, 3-4 Damen zu treffen, davon zwei schon das zweite Mal“, so Lugner im Talk. Bei seinen Dates sucht der Baumeister nach möglichst viel Gemeinsamkeiten.

Fesch und nicht medienscheu

„Im späteren Alter hat man eine persönliche Prägung, und da muss man sehen, ob sich zwei verschieden geprägte Lebensabschnitte unter einen Hut bringen lassen. In meinem Fall darf die Partnerin auch nicht medienscheu sein“, erklärt Lugner. „Fesch soll sie auch sein“, grenzt er den Kreis der Bewerberinnen weiter ein.

Perfekte Harmonie mit Traumfrau

Für eine Frau verbiegen will sich der 88-Jährige aber nicht mehr. „Das Problem ist, welche Eigenschaften einem entgegenkommen und welche man total ablehnt oder was man als Kompromiss noch hinnimmt“, meint Lugner leicht resignierend. Die Hoffnung ganz aufgeben will er aber nicht. „Ideal wäre, wenn es viele gemeinsame Ansichten gäbe. Dann wäre es eine perfekte Harmonie mit wenigen Kompromissen.“

Vielleicht findet „Mörtel“ ja doch noch seine neue Liebe und blüht einmal mehr auf.