Vincent Bueno

Morgen Red Carpet

Vincent Bueno: Start für Song Contest

Am 20. Mai singt Bueno für Österreich. Schon morgen eröffnet er ESC in Rotterdam.

Auftakt. Nach zwei Probe-Durchläufen, ständigen Corona-Checks („Ich werde eigentlich öfter getestet, als ich singe!“) und einem Ausflug zu den holländischen Windmühlen startet für Vincent Bueno (35) morgen mit der offiziellen Eröffnung das Abenteuer Song Contest.

Ab 18 Uhr schreitet er mit den 38 anderen Teilnehmern über den roten Teppich der Ahoy-Halle in Rotterdam. Eine Corona-Show mit Distanz und nur wenigen Fans. „Die Stimmung ist generell gespenstisch“, so Buenos-Bilanz nach fünf Tagen in Rotterdam.

Zweite Quali-Runde 

Zittern. Am Mittwoch (Jury-Wertung) und Donnerstag (ORF-Show) geht’s für ihn um alles. Mit der Ballade Amen muss er in der zweiten Quali-Runde in die Top 10. Dann ist er am 22. Mai auch beim großen Finale dabei. Laut Wetten wird es eine absolute Zitterpartie: Zuletzt wechselten sich Österreich und Portugal fast im Stundenrhythmus auf den Plätzen 10 (Finale) und 11 (vorzeitiges Aus) ab. „Ich lasse mich davon nicht irritieren. Das sind nur Zahlen. Es zählt nur mein Auftritt, da werde ich alles geben.“