Weiter Corona-Sorge um Karina Sarkissova | Ballerina infiziert

Zu schwach: Absage für TV-Talk

Weiter Corona-Sorge um Karina Sarkissova

Sarkissova leidet immer mehr unter Corona: Zehn Tage nach dem ersten Test ist sie noch immer krank.

 

Bereits am 20. Oktober musste Karina Sarkissova (37) wegen Corona für die Dancing Stars-Jury ab­sagen. Jetzt dürfte aber ­alles noch viel schlimmer sein! Auch gestern, also zehn Tage nach dem ersten positiven Test, war sie zu schwach fürs TV. Sagte ihr Interview bei Fellner Live! ab. „Sie ist leider noch immer angeschlagen, hört sich nicht wirklich gut an“, so ihr Management.

„Kriege keine Luft“

Aktuell hofft Sarkissova in ­Budapest auf Besserung: „Nur wer es erlebt hat, weiß, wie schlimm es ist, wenn man das Gefühl hat, keine Luft zu bekommen, dauernd zu husten und körperlich schwach zu sein.“