Meghan Harry

Intime Details

Harry: Heikle SMS an Meghans Vater aufgetaucht

Thomas Markle, Meghans Vater, bekam von Prinz Harry einige private Nachrichten.

Wir erinnern uns an das Drama vor Harrys und Meghans Traumhochzeit im Mai 2018. Damals tat sich der Vater von Meghan, Thomas Markle, skandalös hervor. Zuerst stellte er Paparazzi-Fotos, dann fing er an, mit der Presse dubiose Interviews zu führen. Der Gipfel war erreicht, als er wegen eines angeblichen Herzinfarktes nicht zur Hochzeit seiner Tochter kam (oder kommen durfte).

Meghan: Enttäuscht von Vater

Meghan wurde in dieser Zeit oft als herzlos dargestellt – vonseiten ihres Vaters hieß es des Öfteren, die Tochter habe den Kontakt abgebrochen, sich nicht mehr bei ihm gemeldet, obwohl er die Nähe und Versöhnung so sehr gesucht habe. Nun kommen jedoch ganz andere Details ans Licht. Prinz Harry habe in den Tagen vor der Hochzeit mehrmals versucht, Thomas Markle zu kontaktieren.

Harry: SMS an Thomas Markle

"Ich muss jetzt wirklich mit dir sprechen. Du musst dich nicht entschuldigen, wir verstehen die Umstände, aber sich den Medien zuzuwenden wird alles nur noch schlimmer machen", hieß es in einem Text. Dann noch: „Wenn du Meg liebst und es wieder gutmachen willst, ruf mich an.“ Laut Harry hätte es zwei Möglichkeiten gegeben, die prekären Umstände aus der Welt zu schaffen.

Keine Versöhnung

Doch bis heute soll keine Versöhnung zwischen Vater und Tochter stattgefunden haben. Im Gegenteil. Durch weitere TV-Auftritte hat Thomas Markle die Situation noch schlimmer gemacht. Auch die Herausgabe eines persönlich von Meghan an ihren Vater verfassten Briefes an britische Klatschmedien sorgte für Wirbel.