Meghan stellt Harry in den Schatten

Körpersprache nicht schmeichelhaft:

Meghan stellt Harry in den Schatten

Die Aufregung über die Fotos der Royals im „Time“-Magazin nimmt kein Ende. 

Einnehmend. Auf den ersten Blick strahlen Prinz Harry und seine Meghan glücklich vom Cover des renommierten Time-Magazins in den USA. Doch bei genauerem Hinsehen offenbart sich ein vor allem für Royals unübliches Bild. Meghan strahlt ganz in Weiß und trägt Schmuck um über 300.000 Euro. Harry hingegen verschwindet fast hinter ihr und geht in seinem dunkeln Outfit regelrecht unter.

 

 

 

Analyse. Körpersprache-Experten nahmen das Bild genauer unter die Lupe. Meghan ist „die Starke“ und Harry wird quasi gezwungen, sich an sie zu lehnen. „Das Foto repräsentiert nicht unbedingt die tatsächliche Beziehungsbalance des Paares“, so der britische Experte Robin Kermode. Was die Queen von den Fotos hält, wird man wohl nie erfahren.