Harry und William

Royals

Palast plant Krisen-Gipfel für Harry und William

Artikel teilen

Noch herrscht Eiszeit zwischen Prinz William und Prinz Harry – doch das soll sich durch einen Krisengipfel ändern.

Die Vorwürfe, die Prinz Harry dem britischen Königshaus in seiner neuen Biografie macht, haben es in sich – der Palast schweigt dazu, doch hinter den Kulissen herrscht Eiszeit. Wie britische Medien berichten, sollen Harry und William kein Wort mehr miteinander sprechen. Und auch Harrys Beziehung zu Charles III. ist getrübt. 

Doch das soll sich bis zur großen Krönungszeremonie im Frühling ändern: Wie die BILD schreibt, wird hinter den Kulissen bereits an einem Krisengipfel gearbeitet. Am 6. Mai steht in der Westminster Abbey die Krönung von König Charles III. an. Und so soll sich der Palast entschieden haben, einzulenken. Er plant einen Krisengipfel zwischen Harry und William. Die BILD zitiert einen Palast-Insider: „Alle im Palast haben Angst, dass der Bruderkrieg die Krönung überschatten wird. Die Krönung ist ein Jahrhundertereignis und nichts soll davon ablenken!“ 

Nicht Charles soll auf den Krisengipfel bestanden haben, sondern Camilla. Doch auch Prinzessin Eugenie soll eine treibende Kraft hinter den Friedensbemühungen sein. 

OE24 Logo