Seiler & Speer legen solo los

Eigene Projekte

Seiler & Speer legen solo los

Vor dem Live-Comeback am „Nova Rock“ gehen Seiler und Speer getrennte Wege. 

Musik. Rekordträchtige 244 Wochen en suite in den Charts, vier Amadeus Awards und vier Nummer-eins-Hits. Seit 2014 mischen Seiler und Speer (Hödn) den Austropop auf. Jetzt startet das Erfolgs-Duo solo durch. Christopher Seiler bringt morgen unter dem Pseudonym Seila seinen ersten Solo-Hit Lights Down. Eine Ballade mit Kinderchor und deutsch-englischem Refrain. Kollege Bernhard Speer lässt sein Solo-Debüt am 3. September folgen. ­Video mit Kunstflug des Hobby-Piloten inklusive.

Flexibel

„Wir sind ja nicht verheiratet“, erklärt Seiler auf oe24.TV die Solo-Ambitionen: „Für Seiler und Speer gehen sich manche Songs nicht aus. Solo sind wir da flexibler.“

Keine Trennung

Spätestens am 11. September findet das Hit-Duo wieder zusammen. Da rockt man neben Måneskin oder Parov Stelar als Headliner am Festival Nova Rock Encore in Wr. Neustadt. „Keine Angst: Wir haben nicht vor, uns zu trennen!“