30. Austro-

Neue Folge

30. Austro-"Tatort" in Arbeit

Publikumsliebling Harald Krassnitzer gibt wieder den Fernseh-Kommissar. Seit dieser Woche steht er für seinen 30. Tatort-Fall Grenzland vor der Kamera. Auf ungewohntem Terrain: Denn erstmals ermittelt Moritz Eisner in Kärnten. Und: In der Jubiläumsfolge wird der Ermittler selbst zum Opfer.

Rechtsextreme Szene
Eisner wird von einem Unbekannten angeschossen. Doch durch die Kopfverletzung kann er sich an nichts erinnern. Der Kommissar fährt von Wien zurück nach Kärnten, um herauszufinden, was wirklich passiert ist. Und stößt alsbald auf die Leiche der Filmemacherin Maja, die an derselben Stelle starb, an der auch er angeschossen wurde. Im Duo mit seiner Assistentin Bibi Fellner (Adele Neuhauser) nimmt Eisner die Ermittlungen auf. Erste Spuren führen in die nationaldeutsche Szene. Dort hat sich Maja kurz vor ihrem Tod viele Feinde gemacht. Wollte sie doch in ihrem neuen Film einige Täter Kriegsverbrecher hochgehen lassen.

Jubiläumsdreh
Noch bis Mitte Oktober wird Tatort: Grenzland in Kärnten und Wien gedreht. Regie führt in der Jubiläumsfolge Christiane Hörbigers Sohn Sascha Bigler. Für ihn ist es der erste Tatort-Fall. Mit Harald Krassnitzer hat er aber bereits für Winzerkönig zusammengearbeitet.

Quotenhit
Der Kärnten-Krimi feiert voraussichtlich 2013 ORF-Premiere. Der letzte Austro-Tatort Falsch verpackt verbuchte bei der Erstausstrahlung im März 964.000 Seher.

Autor: A. Hofer
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 4

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum