Song Contest Russland

Finale!

Song Contest: Omas gegen Sexbomben

Laut Buchmachern gewinnt heute Schwedin Loreen den Song Contest.

Mehr als 100 Millionen sitzen heute weltweit vor den Bildschirmen, wenn die besten 26 Nationen beim Song Contest in Baku, Aserbaidschan, um den Sieg singen. Ab 21 Uhr steigt die schrill-schräge Musik-Party in ORF eins – schon jetzt wird auf die ­Favoriten fleißig gewettet. Ganz klar das Spitznäschen vorne hat Schwedenbombe Loreen mit ihrem Hit ­Euphoria. 34 Prozent setzen laut der Wettbörse Betfair auf die 28-Jährige.

Die attraktive Sängerin bekommt ungewöhnliche Konkurrenz aus Russland. Sechs schrullige, herzliche Omis (alle um die 70) begeistern mit dem Dance-Song Party for Everbody und im ­Folklore-Outfit die Contest-Gemeinde. Sie rangieren derzeit bei den Wettbüros auf Platz 2 (Quote: 7,8).

Harte Konkurrenz
Doch das europäische Wettsingen ist immer wieder für Überraschungen gut. Wer hätte mit Aserbaidschan im Vorjahr gerechnet? Also könnten auch Italiens Kandidatin Nina Zilli (Wettquote: 12,0), Serbiens Zeljko Joksimovic (Quoten: 13,1) oder auch Großbritannien mit dem 76-jährigen Schmusesänger Engelbert Humperdinck (21) am Ende als Sieger hervorgehen.

Weit abgeschlagen hingegen Roman Lob, der deutsche Kandidat. Viele rechnen mit einer Song-Contest-Blamage des Stefan Raab-Schützlings.

Die Startnummern der 26 Kandidaten

  1. Großbritannien: Engelbert singt „Love Will Set You Free“
  2. Ungarn: Compact Disco mit „Sound Of Our Hearts“
  3. Albanien: Rona Nishliu zeigt Stimme mit „Suus“
  4. Litauen: Donny Montell mit „Love Is Blind“
  5. Bosnien-Herzegowina: Maya Sar singt „Korake Ti Znam“
  6. Russland: Buranovskiye Babushki mit „Party For Everbody“
  7. Island: Greta Salome & Jonsi Never singen „Forget“
  8. Zypern: Ivi Adamou will „La La Love“
  9. Frankreich: Anggun: „Echo“
  10. Italien: Nina Zilli rockt mit „L’Amore È Femmina“
  11. Estland: Ott Lepland mit „Kuula“
  12. Norwegen: Tooji: „Stay“
  13. Aserbaidschan: Sabina Babayeva: „When The Music Dies“
  14. Rumänien: Mandinga singen „Zaleilah“
  15. Dänemark: Soluna Samay singt „Should‘ve Known Better“
  16. Griechenland: Eleftheria Eleftheriou singt „Aphrodisiac“
  17. Schweden: Favoritin Loreen singt ihren Hit „Euphoria“
  18. Türkei: Can Bonomo und „Love Me Back“
  19. Spanien: Pastora Soler intoniert „Quedate Conmigo“
  20. Deutschland: Roman Lob mit „Standing Still“
  21. Malta: Kurt Calleja glaubt „This Is The Night“
  22. Mazedonien: Die Gruppe Kaliopi mit „Crno I Belo“
  23. Irland: Pop-Zwillinge Jedward tanzen zu „Waterline“
  24. Serbien: Zeljko Joksimovic verführt mit „Nije Ljubav Stvar“
  25. Ukraine: Gaitana will mit „Be My Guest“ gewinnen
  26. Moldawien: Pasha Parfeny lässt zu „Lautar“ tanzen

Diashow: Song Contest 2012: Das sind die Finalisten

Irland:Jedward, "Waterline"

Deutschland: Roman Lob, "Standing Still"

England: Engelbert, "Love Will Set You Free"

Frankreich: Anggun, "Echo"

Aserbaidschan: Sabina Babayeva, "When The Music Dies"

Italien: Nina Zilli, "L´amore è femmina"

Spanien: Pastora Soler "Quédate conmigo"

Island: Greta Salome & Jonsi, "Never Forget"

Ukraine:Gaitana,"Be My Guest"

Norwegen:Tooji, "Stay"

Litauen: Donny Montell: "Love Is Blind"

Bonien Herzegowina: Maya Sta, "Korake ti znam"

Serbien: Zeljko Joksimovic, "Nije Ljubav Stvar"

Estland: Ott Lepland, "kuula"

Zypern: Ivi Adamou, "La La Love"

Rumänien: Mandinga, "Zaleilah"

Griechenland: Eleftheria Elftheriou, "Aphrodisiac"

Dänemark: Soluna Samay, "Should've Known Better"

Moldawien: Pasha Pargeny, "Lautar"

Russland: Buranovskiye Babushki, "Party For Everybody

Ungarn: Compact Disco, "Sound of Our Hearts"

Albanien: Rona Nishliu, "Suus"