TV-Experiment: So ist der Mütter-Porno geworden

Scharfer Streifen

TV-Experiment: So ist der Mütter-Porno geworden

Auf Sat1 ging es am Mittwochabend, 29.7. ganz schön heiß zu. Da lief die zweite und letzte Folge von "Mütter machen Porno". Doch worum ging es in dem TV-Format?

Deswegen (S)Experiment

Rund eine Milliarde Treffer zeigt Google, wenn man den Begriff „Porno“ eingibt. Mit nur einem weiteren Klick landet man bei Videos, die alles zeigen, was im breiten Spektrum der Sexualität möglich ist. Jugendschutzsperre? Fehlanzeige. „Stell Dir vor, Dein Sohn oder Deine Tochter gucken solche Videos und haben vorher überhaupt keine Erfahrung mit dem anderen Geschlecht gesammelt. Die denken, das ist normal“, bringt Jasmine (36 Jahre, 2 Kinder) die Problematik dieser frei zugänglichen Verbildlichung sexueller Spielweisen auf den Punkt. Zusammen mit vier weiteren Müttern fasste sie einen Entschluss: Sie werden auf eigene Faust einen Porno produzieren, der Heranwachsenden ein realistisches Bild von Sex vermittelt. Mit Menschen, die aussehen wie Du und ich und, die sich auf Augenhöhe, leidenschaftlich und wertschätzend begegnen. Im Anschluss an die zweite Doku-Episode zeigte SAT.1 am 29. Juli 2020 um 22:30 Uhr ausgewählte Szenen des von den fünf Müttern produzierten Pornos „Vanilla X – Der Film“ in einer geschnittenen, den Vorgaben des Jugendschutzes entsprechenden und kommentierten Form.

Und wie ist Vanilla X geworden?

Zum Schluß waren alle Mütter sehr zufrieden. Dabei gab es beim Catsing der männlichen Rolle zuerst Probleme, bis Sylvan G. gefunden wurde. Als Hauptdarstellerin fungierte Gabi Gold. Sie war den Müttern beim Dreh zuerst zu verkrampft, der Gesichtsausdruck passte nicht. Hat sie Schmerzen, fragten sich die Frauen...Jamsine: "Ihr Gesicht, wieso hat sie das so? Ich habe das auch - wenn ich bügle." Doch zum Schluss waren alle von dem Resultat begeistert.

Der Hauptdarsteller im Film

Hauptdarstellerin Gabi Gold

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

SUMMER ✨ Ich habe die Zeit in #Ibiza so sehr genossen. Sonne satt, tolle Mädels und ein aufregendes Projekt... ich könnte meinen Job nicht mehr lieben. In Berlin ist es tatsächlich gerade noch so viel wärmer, unglaublich. Genießt ihr es oder ist es euch zu krass? ???? // I enjoyed the time in #Ibiza so much. So much sun, great girls and an exciting project. I could not love my job more. In Berlin it is so much warmer in a sticky way haha. Do you enjoy the weather where you are at the moment or is it too much? ???? #girl #blond #blondgirl #longhair #bikini #ibiza #spain #girls #happy #sun #summer #project #shoot #shooting #work #enjoy #lovethelittlethings #appreciation #model #actress #travel #berlin #berlingirl

Ein Beitrag geteilt von Gabi Gold (@itsgabigold) am

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 6

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum