Gabalier gegen Goisern

Awards

"Amadeus"-Match: Gabalier vs. Goisern

Austro-Popper Ludwig Hirsch wird posthum für sein Lebenswerk geehrt.

Der Countdown für die österreichischen Musik-Oscars – die Amadeus Music Awards werden am 1. Mai im Wiener Volkstheater verliehen – spitzt sich weiterhin auf ein Duell zwischen Hubert von Goisern und Andreas Gabalier zu. Sowohl der Brenna tuats guat-Rocker als auch der Volks-Rock’n’Roller haben die besten Chancen, u. a. in der Kategorie bestes Album (für Entweder und oder beziehungsweise Volks-Rock’n’Roller) eine Trophäe zu kassieren. Gewisse Chancen haben auch die Baku-Teilnehmer Trakshittaz mit Oidaah Pumpn Muas’s.

Auch live werden sich Goisern und Gabalier im Rahmen der Amadeus-Gala gehörig matchen.

Posthum
Nicht mehr erleben kann seine Auszeichnung der Liedermacher Ludwig Hirsch, der im Vorjahr Suizid beging: Er wird bei den Amadeus Music Awards posthum für sein Lebenswerk geehrt.

Er galt – so hieß es gestern in einer Aussendung der Veranstalter – „mit seinen kritischen, makaber-morbiden Texten als einer der bedeutendsten Interpreten des Austropop und als einer der größten Poeten unseres Landes.“

Diashow: Die Pop-Download-Champs seit 2005

Rihanna belegt mit 47,571 Mio. Downloads seit 2005 den Platz eins.

Auf Nummer zwei liegen die Black eyed Peas mit 42,405 Mio. Downloads.

Der amerikanische Rapper Eminem rangiert auf Position drei mit 42,29 Mio Downloads.

Lady Gaga bekleidet den Rang vier im Download-Ranking mit 42,078 Mio Downloads.

Die Country-Sängerin Taylor Swift rangiert auf Platz fünf mit 41,821 Mio Downloads.

Die Pop-Prinzessin Katy Perry logiert auf Position sechs mit 37,62 Mio. Downloads.

Lil Wayne schafft es mit 36,788 Mio. Downloads auf Platz sieben.


Beyonce rangiert mit 30,439 Mio. Downloads auf Platz acht.

Kayne West reiht sich mit 30,242 Mio. Downloads auf die Neun.

Das einstige Pop-Prinzesschen Britney Spears rundet die Top Ten ab mit 28,665 Mio. Downloads.