Pirchner

Dancing Stars

Letzter Walzer für ORF-Star Pirchner

Scfhauspielerin Eva Maria Marold tanzte sich auf Platz eins der Profi-Wertung.

ORF-Show. „Sex sells!“ Diese Devise galt Freitagabend auch bei Dancing Stars. Die Top 7 zogen bei Tango und Co. alle Register, begeisterten mit kurzen Röckchen, schnellen Schritten und Parkett-Gags.

Eva Maria Marold eröffnete mit einem temperamentvollen Jive. „Saugeil“, lobte selbst der strenge Balázs Ekker. Jury-Topwertung gleich zu Beginn: 32 Punkte! Auch die nächste, Brigitte Kren, ging’s beim Tango mit Willi Gabalier temperamentvoll an. „Du bist wie ein Feuerball“, meinte Nicole Burns-Hansen (29 Punkte). Marco Ventre tanzte seinen Jive im knalligen Rot. Doch Hannes Nedbal konnte er nicht blenden: „Ich wünsche mir, dass Sie mehr Führungsstärke entwickeln.“ (26 Punkte)

Diashow: Dancing Stars- Alle Bilder vom 20. April

Dolly als Monroe-Double, Erotik pur bei Petra Frey
Als vierte hopste Dolly Buster im Marilyn-Monroe-Look übers Parkett. Das Publikum tobte beim Quickstep, Ekker hielt sich die Augen zu. Und Burns-Hansen ortete Rhythmusschwächen: „Ich höre manchmal nicht den gleichen Takt wie du.“ (15 Punkte)

Geteilter Meinung war die Jury bei Wolfram Pirchner. Thomas Schäfer-Elmayer fand ihn „um Welten besser als letztes Mal“. Ekker hingegen hielt den Walzer für „zu einfach gestrickt“ (17Punkte).

Sängerin Petra Frey, laut eigenen Angaben ein „g’schamiges Mädel“, zog bei der Rumba alle erotischen Register. Burns-Hansen fand’s „romantisch“. Aber: „Die Geilheit kann noch mehr kommen.“

Zum Schluss begeisterte Frenkie Schinkels – Cha-Cha-Cha (25 Punkte) – vor allem Burns-Hansen: „In der Hüftregion hat sich ganz schön was getan.“