Gillan und Iommi : Who Cares

Neue Benefiz-Platte

Iommi und Gillian rocken für Armenien

Mit "Who Cares" wollen die Rock-Legenden ein lautstarkes Zeichen setzten.

 Ian Gillan, bekannt vor allem als Sänger von Deep Purple, und Tony Iommi, Gitarrist von Black Sabbath, haben schon einmal zusammengearbeitet. Der Frontman war 1983 für kurze Zeit und ein Album ("Born Again") bei der Konkurrenz-Formation eingestiegen.

Hier eine Hörprobe aus dem "Who Cares" Album: "Out Of Mind"

Zweite Kooperation
Nun kam es zur zweiten Kooperation der Rocklegenden: "WhoCares" heißt ein Projekt, dessen Erlöse karitativen Zwecken in Armenien zugutekommt. Auf dem gleichnamigen Album sind extra dafür geschriebene Tracks und Raritäten aus der Vergangenheit der Musiker enthalten. Ab 13. Juli ist das Album im Handel.

Doppel-CD mit Raritäten
"WhoCares"  ist eine Doppel-CD mit 18 Songs. Zwei davon wurden mit Gillan, Iommi, Jason Newsted (Ex-Mettalica) am Bass, Jon Lord (Ex-Deep Purple) am Keyboard und Iron-Maiden-Drummer Nicko McBrain ursprünglich für eine Benefiz-Single eingespielt. Dazu kommen diverse Fundstücke - B-Seiten, Demos, Mitschnitte - wie "Let It Down Easy" von Tony Iommi featuring Glen Hughes, "Smoke On The Water" mit Ronnie James Dio am Mikro, oder "No Laughing In Heaven" von Garth Rockett & The Moonshiners. Hinter letzterer Band versteckt sich Ian Gillian, aufgenommen wurde das Lied für eine später gestrichene CD.

Diashow: Die Musik-Highlights des Jahres 2012

Die Musik-Highlights des Jahres 2012

×