Singender Cop

Fischer: Treffen mit "Atemlos"-
Cops

Großer Auftritt für die singenden Cops. Superstar Helene ­Fischer will sie treffen.

In Sachen singender Cop gibt es zwei gute und zwei schlechte Nachrichten. Zuerst die schlechten für seine weiblichen Fans: Inspektor Christopher Offenthaler (25) ist erstens schon in festen Händen und hat zweitens keinen eigenen Facebook-Account . Er sieht also nicht einmal die Schwärmereien und Heiratsanträge, die dort seit der ÖSTERREICH-Story reihenweise für ihn eintrudeln.

Die guten Nachrichten:
„Seit dem Hype werde ich auf der Straße angesprochen. Die Leute finden den Video-Auftritt von mir und meinem Kollegen super“, sagte Offenthaler am Montag. Die Wiener feiern die beiden jungen Beamten, die einen neuen Typ von Polizist zu verkörpern scheinen.

Die absolute Sensation aber: Der Clip vom nachgesungenen Helene-Fischer-Hit Atemlos ist längst beim Management des Schlagerstars in Hamburg gelandet. „Es ist eine wunderbare Aktion, über die wir uns freuen. Wir lassen uns was einfallen“, sagte eine Sprecherin zu ÖSTERREICH. Helene Fischer gibt am 24. Oktober ein Konzert in Wien. Dann will sie die singenden Cops treffen.

Das Original-Video der beiden singenden Polizisten:

"Die Leute freuen sich über uns"

ÖSTERREICH: Herr Offenthaler, wie geht es Ihnen nach der großen ÖSTERREICH-Story?
Offenthaler: Super, danke. Ich war gestern auf Streife. Die Leute haben gelacht, sich über uns und das Video gefreut. Ich wurde dauernd angesprochen.

ÖSTERREICH: Vor allem junge Damen sind völlig verrückt nach Ihnen.
Offenthaler: Das ist schön, aber ich bin vergeben. Also, bitte nicht meine Nummer weitergeben.

ÖSTERREICH: Das Management von Helene Fischer will sich etwas Besonderes einfallen lassen. Sie sollen den Star treffen.
Offenthaler: Das wäre wirklich ein Traum.