Justizanstalt St. Pölten

Justizanstalt St. Pölten

21-Jähriger nach Reihe von Straftaten inhaftiert

Verdächtiger soll u.a. versucht haben, einem 18-Jährigen das Handy zu rauben.

Von Diebstahl über versuchten Raub und Körperverletzung bis Drogenkonsum reicht die Liste an Straftaten, die ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Melk begangen haben soll. Der junge Mann wurde nach Polizeiangaben vom Freitag in St. Pölten inhaftiert. Er zeigte sich teilgeständig.

Mehrere Straftaten

Der Verdächtige soll Ende Jänner versucht haben, einem 18-Jährigen in Pöchlarn (Bezirk Melk) das Handy zu rauben. Im Zuge weiterer Ermittlungen wurden dem 21-Jährigen mehrere Straftaten zugeordnet: ein Handydiebstahl und ein Einschleichdiebstahl in eine Schule in Pöchlarn, ein Ladendiebstahl in Melk, Körperverletzung und gefährliche Drohung in St. Pölten sowie Drogenkonsum.

Komplize angezeigt

Der 21-Jährige wurde am 14. Februar festgenommen, er soll durch die Straftaten im Jänner und Februar mehr als 700 Euro Schaden verursacht haben. Vorgeworfen werden ihm auch Körperverletzung und Sachbeschädigung in der niederösterreichischen Landeshauptstadt, wobei ein 19-Jähriger als Komplize fungiert haben soll. Der mutmaßliche Mittäter aus dem Bezirk Scheibbs war geständig und wurde der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten