(c)APA/Großruck Bernhard

Unfall und Stau

A1 Montagfrüh bei Amstetten gesperrt

Die Westautobahn (A1) musste Montag früh nach mehreren Unfällen kurz nach der Ausfahrt Amstetten-West in Richtung Salzburg gesperrt werden.

Insgesamt waren nach Angaben des ÖAMTC etwa zehn Fahrzeuge involviert, es gab fünf Verletzte. Auf der Autobahn und der Umleitungsstrecke kam es zu Staus.

Der Verkehr wurde laut ÖAMTC ab Amstetten-Ost auf die B1 abgeleitet, bei Öd konnte wieder auf die Autobahn aufgefahren werden. Vor allem auf der Umleitungsstrecke durch Amstetten kam es zu Behinderungen. Am frühen Vormittag wurde die Totalsperre der Richtungsfahrbahn Salzburg aufgehoben, die Strecke war wieder einspurig befahrbar. Die Staus dauerten zunächst noch an.

Die Unfälle hatten sich gegen 7.00 Uhr ereignet. Die Ursachen waren zunächst unklar.

Für neuerliche Behinderungen sorgte am Vormittag ein Auffahrunfall von zwei Lkw. Bei der Kollision zwischen Pöchlarn und Ybbs blieb es laut ÖAMTC bei Blechschäden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten