Auto kracht in Rettung - Patient tot

Tödlicher Unfall

Auto kracht in Rettung - Patient tot

Ein PKW war auf der rutschigen Fahrbahn ins Schleudern geraten.

Eine 20-jährige Autofahrerin ist Freitagvormittag in Luftenberg (Bezirk Perg) in Oberösterreich frontal in einen Rettungswagen gekracht. Ein 78 Jahre alter Patient, der gerade von der Dialyse heimtransportiert wurde, starb. Vier weitere Personen erlitten Verletzungen. Die betroffene Donau Straße (B3) musste für eineinviertel Stunden gesperrt werden.

Diashow: Tödlicher Crash mit Rettungswagen

1/7
Tödlicher Crash mit Rettungswagen
Tödlicher Crash mit Rettungswagen
2/7
Tödlicher Crash mit Rettungswagen
Tödlicher Crash mit Rettungswagen
3/7
Tödlicher Crash mit Rettungswagen
Tödlicher Crash mit Rettungswagen
4/7
Tödlicher Crash mit Rettungswagen
Tödlicher Crash mit Rettungswagen
5/7
Tödlicher Crash mit Rettungswagen
Tödlicher Crash mit Rettungswagen
6/7
Tödlicher Crash mit Rettungswagen
Tödlicher Crash mit Rettungswagen
7/7
Tödlicher Crash mit Rettungswagen
Tödlicher Crash mit Rettungswagen


Die Lenkerin aus Steyregg (Bezirk Urfahr-Umgebung) war in einer langgezogenen Linkskurve auf der nicht schneebedeckten, aber rutschigen Fahrbahn ins Schleudern geraten. Der Pkw krachte gegen die Leitplanke und dann frontal in den Rettungswagen. Ein weiterer Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und stieß ebenfalls gegen den Transporter.

Die Unfalllenkerin wurde bewusstlos geborgen. Die Frau, die beiden Sanitäter und der Autofahrer erlitten Verletzungen. Der 78-Jährige aus St. Georgen an der Gusen (Bezirk Perg) starb wenig später im Krankenhaus.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten