Dörfler-Idee: Kärntner Saft statt „Pago“

Fruchtsaft

Dörfler-Idee: Kärntner Saft statt „Pago“

Zusammenschluss der Obstbauern - „Wir lassen uns Marke nicht wegkaufen“

Mit einer innovativen Idee und einer gleichzeitigen Kampfansage zur Schließung der Pago-Produktion in Klagenfurt lässt Landeshauptmann Gerhard Dörfler (FPK) im Intensiv-Wahlkampf aufhorchen: „Unsere Obstsaft produzierenden Landwirte sollten sich zusammenschließen und selber so ein Produkt, ähnlich wie Pago, womöglich sogar noch feiner und intensiver im Geschmack, auf den Markt bringen. Wir sollten es den Granini-Leuten einfach zeigen, dass wir uns nicht so leicht unterkriegen und uns eine Marke nicht einfach wegkaufen lassen.“

Alternativen
Klagenfurts Bürgermeister Christian Scheider (FPK) wird heute indessen den mehr als 100 Pago-Mitarbeitern einen Besuch abstatten. Die lange Verzögerung der Betriebsbesichtigung entstand dadurch, weil erst eine Genehmigung aus der Chefetage des deutschen Eigentümers notwendig war. Scheider möchte nach Alternativen suchen und über wirtschaftliche Kontakte einen Käufer dafür finden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten