Hotel von Hackern attackiert und erpresst

Auf Turracher Höhe

Hotel von Hackern attackiert und erpresst

Das Seehotel Jägerwirt auf der Turracher Höhe im steirisch-kärntnerischen Grenzgebiet ist in dieser Saison bereits mehrfach von Computerhackern attackiert worden. Zu Winterbeginn wurden sogar die Schlüsselkarten der Zimmer blockiert, die Hoteliers zahlten 1.500 Euro "Schutzgeld". Doch damit hörten die Angriffe nicht auf, wie Geschäftsführer Christoph Brandstätter erklärt.

Auch nach den Weihnachtsferien gab es wieder eine Attacke, inzwischen hatte die Hotelleitung aber reagiert und die Computeranlage abgesichert, zudem wurden viele Netzwerke abgekoppelt. Beim nächsten Zimmerumbau werde man von Chipkarten wieder auf echte Schlüssel umsteigen, kündigten Brandstätter und seine Frau Christina an.

Keine Alternative

Was die beiden ärgert, ist die Tatsache, dass es keine andere Alternative gegeben hatte, als das Erpressungsgeld zu zahlen, aber: "Das Haus war mit 180 Gästen total ausgebucht, wir hatten keine andere Chance. Weder Polizei noch Versicherung helfen einem in diesem Fall. Die Wiederherstellung unseres Systems nach der ersten Attacke im vergangenen Sommer hat uns mehrere Tausend Euro gekostet. Von der Versicherung bekamen wir bis heute kein Geld, da kein Täter ausgeforscht werden konnte." Also wurden Bitcoins über das Darknet bezahlt. In der Tageszeitung "Die Presse" erklärte Brandstätter, er wisse von mehreren anderen Hoteliers, denen es ebenso ergangen sei wie ihm.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten