Initiative besetzt Gebäude in Wien

Nicht zum ersten Mal

Initiative besetzt Gebäude in Wien

Die Gruppe beansprucht ein selbstverwaltetes Kulturprojekt für sich.

Eine Gruppe von Hausbesetzern hat am Donnerstag ein leerstehendes Haus in der Praterstraße 10 in Wien-Leopoldstadt in Beschlag genommen. Es handle sich um ein Abbruchgebäude, hieß es bei der Polizei. Hinter der Aktion steckt die Initiative Hausprojekt, die laut eigenen Angaben mit diesem Schritt auf ihr Begehren nach einem selbstverwalteten Kulturprojekt mit kollektivem Wohnbereich aufmerksam machen will.

Im Oktober 2009 habe man versucht, mit einer Besetzung des seit drei Jahren leerstehenden Schulgebäudes in der Triester Straße 114 den Mangel an selbstverwalteten Freiräumen aufzuzeigen, hieß es in einer Aussendung der Initiative. Kritik äußerten die Hausbesetzer daran, dass die Verhandlungen diesbezüglich von der Stadt Wien abgebrochen worden seien.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten