Oktoberfest: Dirndl-Boom in Österreich

Branche jubelt

Oktoberfest: Dirndl-Boom in Österreich

Dirndl, Lederne und Wiesn-Feste lassen die Kassen heuer kräftiger klingeln denn je.

Trend. Oktoberfest, Wiener Wiesn – die Trachten-Saison ist eröffnet. Dank Stars wie Andreas Gabalier sind Dirndl, Lederne & Co. inzwischen Must-haves im Kleiderschrank. Das erkennen auch die Designer und bieten für kaufkräftige Kunden Luxus-Trachtenmode an. Bestes Beispiel: Topmodel Barbara Meier tanzte am Sonntag in einer Kreation für 42.600 Euro zum Oktoberfest an.

Doch auch Handelsketten wie Hofer, Tchibo und Lidl sind längst auf den Trachten-Hype aufgesprungen. Dort kostet die Rundum-Ausstattung oft beispielsweise wohlfeile 49 Euro. Die Tracht wird so für jedermann leistbar.

Umsatz-Hoch. Die Branche boomt. „Dieses Jahr läuft es besonders gut“, freut sich Händlerin Gabriele Gerstner, die seit 30 Jahren Gabis Alpen­gwandl in Baden (NÖ) führt, im ÖSTERREICH-Gespräch. „Gekauft werden verstärkt höherwertige, teurere Dirndl.“

 

Austro-Stars mischen im Dirndl-Business mit

Seit 2012 haben sich die Umsätze im heimischen Trachtenfachhandel ungefähr vervierfacht (damals waren es laut trend im 1. Halbjahr 16,5 Mio. Euro). Im Vorjahr machte allein der „Trachten-Diskonter“ Zillertaler Trachtenwelt 32 Mio. Euro Umsatz. Die gesamte Branche kommt laut Experten auf ein Vielfaches – locker über 100 Millionen.   

Milliarden-Fest. Auch mit Events wird kräftig Kasse mit der Heimatliebe gemacht. Das diesjährige Aufsteirern verbuchte einen Umsatz von 21,8 Millionen Euro bei 100.000 Besuchern. 20 Millionen Euro Wertschöpfung gibt’s dank der Wiener Wiesn (350.000 Besucher, 240.000 Liter Bier). Kein Vergleich zum Münchner Vorbild, das mit 6,4 Millionen Besuchern über eine Milliarde (!) Euro einspielt.

Promi-Faktor. Längst haben prominente Damen den Dirndl-Erfolg für sich entdeckt und bringen eigene Kollektionen. Am Donnerstag präsentiert Victoria Swarovski ihre neuen Kleider am Oktoberfest in München. Gabalier-Liebe ­Silvia Schneider zeigt ihre Kollektion für Sportalm mit sexy Fotoshooting.

 

Barbara Meier: Dirndl um 42.600 Euro

Das Münchner Oktoberfest ist nicht nur für die über 6 Millionen Besucher der Party-Hotspot diese Woche – auch Promis machen beim großen Schaulaufen in Tracht mit. Dabei geht es für die Damen hauptsächlich um das perfekte Dirndl.

Wahl-Österreicherin Barbara Meier zeigte am Sonntag allen, wie es geht – und trug das bis dato teuerste Dirndl der Wiesn: Das Model präsentierte sich in einer roséfarbenen Kreation der Designerin Kinga Mathe – um satte 42.600 Euro! Ganze vier Wochen Handarbeit und eine Kette aus Roségold, echte Perlen und Diamanten erklären den Preis. Meiers Freund, der Wiener Immo-König Klemens Hallmann, kommt deswegen aber nicht ins Schwitzen. Abgesehen davon, dass er sich den edlen Zwirn ohnehin locker leisten könnte, ist das Kleid eine Leihgabe. „Ich werde vorsichtig essen und trinken“, lachte Meier und genoss das Blitzlichtgewitter.

Aufsteirern & Co.: Die Top-Events für Trachten-Fans

O’zapft is auch in Österreich. Fast in jedem Ort wird zur Wiesn-Gaudi geladen.

Event-Hits. 100.000 Besucher beim „Aufsteirern“ in Graz ließen die Kassen klingeln: 21,8 Millionen Euro spülte das Trachten-Event laut der Wirtschaftskammer Steiermark in die Kassen. Auch die Brunner Wiesn im Brunn am Gebirge war top besucht. Diese Woche starten die nächsten Event-Highlights:

  • Wiener Wiesn. Am Donnerstag beginnt das österreichische Oktoberfest im Wiener Prater und lockt bis 14. Oktober über 350.000 Besucher (Infos: wienerwiesn.at).
  • Urfahranermarkt in Linz. Am Samstag (bis 7. Oktober) startet wieder der beliebte Jahrmarkt am Urfahranermarkt-Gelände in Linz. Zwar ist hier kein Trachtenzwang – doch in den Zelten geht es zünftig zu!
  • St. Veiter Wiesenmarkt. 500.000 Fans stürmen jährlich das Kärntner Fest-Highlight mit Hütten-Gaudi, Zeltfesten und Vergnügungspark. Ab 29. September (bis 8. Oktober) heißt es wieder: Die Tracht ist Macht!

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten