So leben Türken in Österreich

Über 360.000

So leben Türken in Österreich

Istanbul ist dieser Tage näher als sonst. Seit die Türkei am 15. Juli einen Putschversuch des Militärs niederschlug, gehen auch hierzulande die Wogen hoch. Noch in der Nacht des verhinderten Staatsstreichs – als Panzer durch Istanbul und Ankara fuhren – versammelten sich Tausende Austro-Türken in Wien und Vorarlberg und gingen für die Demokratie, aber auch für Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan auf die Straße.

Mehr als 116.000 Türken und 250.000 Personen mit türkischen Wurzeln leben in Österreich (s. Infobox). Und sie alle sind auf die eine oder andere Art von den Ereignissen in der Türkei betroffen. Denn Erdogan führt „Säuberungen“ durch, ließ 60.000 Beamte suspendieren und 30.000 Menschen verhaften. Vielen wurden die Reisepässe entzogen. Sogar über eine Wiedereinführung der Todesstrafe denkt die türkische Regierung nach. „Die Situation ist hoch emotionalisiert“, erklärt der ehemalige Grünen-Politiker Efgani Dönmez (s. Interview): „Viele sind auch betroffen davon, dass Angehörige verfolgt werden.“

Die türkische Community in Österreich ist gespalten

So mancher wäre gerne im Urlaub zur Verwandtschaft in die Türkei gereist, verzichtet nun aber darauf. Tatsächlich ist die Ungewissheit unter den hier lebenden Türken groß. Es herrscht Angst vor Denunziationen, zu denen Erdogan seine Anhänger aufgerufen hat.

Auf kritische Kommentare, besonders im Internet, wird im Moment lieber verzichtet. Erdogan-Kritiker trauen sich nur selten, sich öffentlich zu erkennen zu geben. „Nicht über Politik sprechen, bitte“, bekommen wir zu hören, wenn beim Lokalaugenschein am Wiener Brunnenmarkt die Sprache auf Erdogan kommt.

Einige trauen sich dann doch: „Gülen (ihm wird nachgesagt, hinter dem Putsch zu stecken, Anm.) ist nicht das Pro­blem. Erdogan ist das Pro­blem“, sagt etwa Unternehmer Alican zu ÖSTERREICH. Der Kurde, der seit 25 Jahren in Wien lebt, ist – ähnlich wie ein bekanntes kurdisches Unternehmerehepaar, das aufgrund von Angriffen und massiven Drohungen sogar vorübergehend abgetaucht ist – häufig Anfeindungen ausgesetzt.

Der 21-jährige Ömer sieht das anders: „Was Erdogan macht, ist richtig“, sagt er. Die Schuldigen würden bestraft gehören.

Tatsächlich ist die türkische Community in Österreich noch tiefer gespaltenen als zuvor, wie Dönmez erklärt. Auf der einen Seite die konservativ-islamischen Anhänger Erdogans. Ihnen gegenüber eine fragmentierte Opposition aus Linken, Kurden, Aleviten und Gülen-Anhängern. Was sie dennoch alle eint, ist der Wunsch nach Wiederherstellung der friedlichen politischen Verhältnisse in der Türkei.

Zahlen, Daten und Fakten zur türkischen Community in Österreich:

  • 116.000 türkische Staatsangehörige leben in Österreich.

  • 250.000 Personen haben türkische Wurzeln. 160.000 davon sind in der Türkei geboren.

  • 13.000 türkischstämmige Unternehmer gibt es hier.

  • 90.000 waren bei den letzten türkischen Parlamentswahlen wahlberechtigt.

  • 60 bis 70 % von ihnen haben Erdogan gewählt.

  • 30 Prozent der türkischstämmigen Personen in Österreich sind Kurden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten