(c) dpa/ Achim Scheidemann

Raub in der Familie

Tiroler bestiehlt Ehefrau in großem Stil

Seine eigene Familie soll ein 51-jähriger Tiroler über ein Jahr lang regelmäßig bestohlen haben. Die Polizei stellte ihm nun eine "Falle".

Laut Polizeiangaben steht ein 51-jähriger Tiroler in dringendem Verdacht, insgesamt rund 7.700 Euro Bargeld von seiner Schwiegermutter und Ehefrau entwendet zu haben.

Geld in Schubladen und Taschen verwahrt
Zwischen Oktober 2005 und November des Vorjahres soll es in dem Wohnhaus in Rinn bei Innsbruck zu den Diebstählen gekommen sein. Das Geld war in Schubladen und Geldtaschen verwahrt. Der mutmaßliche Täter eignete sich dabei stets kleinere Beträge an. Hauptsächlich seine ebenfalls in dem Haus wohnende Schwiegermutter dürfte der Mann um das Geld erleichtert haben. Zwei Mal soll er aber auch Bargeld aus der Geldtasche seiner Frau entnommen haben.

Nachdem sich die Diebstähle gehäuft hätten, habe man eine "Falle" gestellt, erklärte die Polizei, wollte dazu aber keine Einzelheiten nennen. Bisher habe sich der Mann nicht geständig gezeigt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten