Kajakfahrer im Millstätter See ertrunken

Wasserunfall in Kärnten

Kajakfahrer im Millstätter See ertrunken

Der Mann ist plötzlich ins Wasser gestürzt und ertrunken.

Ein Kajakfahrer ist am späten Dienstagnachmittag am Millstätter See bei Millstatt (Bezirk Spittal an der Drau) in Kärnten tödlich verunglückt. Gegen 17.45 Uhr war der 50-jährige Steirer aus Fohnsdorf (Bezirk Judenburg) untergegangen. Zeugen, die den Vorfall beobachteten, tauchten zwar vorerst nach dem Mann, konnten ihn jedoch wegen des trüben Wassers nicht finden.

Daraufhin übernahmen die Wasserrettung und ein Hubschrauber des Innenministeriums die Suche. Nach ungefähr einer Stunde wurde der Mann etwa 20 Meter vom Ufer entfernt in 30 Metern Tiefe gefunden. Die Reanimierungsversuche des Notarztteams verliefen jedoch erfolglos. Als Todesursache wurde Ertrinken angegeben.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten