bergrettung

Tödlicher Unfall

Bergsteiger 150 Meter abgestürzt

Teilen

Zu dem Unfall kam es in Vals in den Zillertaler Alpen.

Ein Alpinist ist am Dienstag am Tuxer Hauptkamm in den Zillertaler Alpen in den Tod gestürzt. Der Mann hatte mit einem weiteren Bergsteiger über die anspruchsvolle Nordkante den 3.380 Meter hohen Fußstein (Bezirk Innsbrucker Land) bestiegen. Im Anschluss sollte der Abstieg über die sogenannte Südrinne erfolgen. Dabei stürzte der Kletterer rund 150 Meter oberhalb des Wandfußes ab und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

Die Bergung des Verunglückten erfolgte durch Alpinpolizisten mit Hilfe des Polizeihubschraubers Libelle.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo