Blaulicht Tag

2,4 Promille

Alkolenkerin verletzte Wiener Polizisten

Die 24-Jährige hatte 2,4 Promille und keinen Führerschein: Festnahme.

Eine stark alkoholisierte Autofahrerin hat Sonntagfrüh bei einer Verkehrskontrolle einen Polizisten verletzt. Die 24-jährige Slowakin hatte 2,4 Promille Alkohol im Blut. Noch dazu besaß sie keine gültige Lenkberechtigung und hatte mehr als 1.000 Euro an Verwaltungsstrafen offen. Als die Polizisten sie vorläufig festnahmen, attackierte sie einen Beamten, berichtete die Polizei am Montag.

Lenker- und Fahrzeugkontrolle
Um 5.45 Uhr hielten Beamte der Polizeiinspektion Lassallestraße den Pkw in der Walcherstraße zu einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle an. Da die Frau offensichtlich stark betrunken war, wurde ein Alkoholtest durchgeführt, der eben 2,4 Promille ergab. Bei der Überprüfung der Personalien entdeckten die Beamten, dass die 24-Jährige keine gültige Lenkberechtigung besitzt und noch 1.100 Euro Strafe wegen diverser Verwaltungsübertretungen offen hat.

Polizisten verletzt
Nachdem die Frau angab, den Betrag nicht zahlen zu können, sprachen die Beamten die Festnahme aus. Daraufhin sprang sie einen Polizisten an und verletzte ihn an den Händen, Armen, Knien und Schienbeinen. Die 24-Jährige wurde erneut wegen mehrfacher Verwaltungsübertretungen angezeigt, zusätzlich muss sie sich wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt und versuchter schwerer Körperverletzung verantworten.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten