Angst vor
 Missbrauch 
an Kindern

›Irritierende‹
Spiele mit Kids

Angst vor 
Missbrauch
 an Kindern

Aufschrei wegen „irritierender“ Spiele mit Kids durch „Original Play“ in Kitas.

Wien. „Original Play“ nennt sich das ungezwungene Herumrangeln mit Kindern bei engem Körperkontakt. Für manche sinnvoll, für andere die „Einladung zum Missbrauch“. Vor allem, wenn dies, wie in Deutschland und Österreich, durch fremde Erwachsene mit Kleinkindern in Kindergärten und Kitas geschieht. ORF und ZDF haben jetzt über die umstrittene Spielmethode berichtet und einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Die Neos in Wien haben am Freitag als Erste den sofortigen Stopp von „Original Play“ in Kindereinrichtungen gefordert, NÖ verbot den Verein mit sofortiger Wirkung.

Zwielichtig: Zum Teil haben die „Original Play“-Erwachsenen keinerlei pädagogische Ausbildung, können sich für ein paar Euro beim Verein engagieren und werden auf fremde Kinder losgelassen. In Deutschland gab es erste Missbrauchsvorwürfe.

Die Methode stammt von dem Amerikaner Fred Donaldson. Auch der hat keine einschlägige Vorbildung, wehrt sich aber gegen Vorwürfe.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten