Asia-Girls zu Sex gezwungen

Laufhaus-Connection

Asia-Girls zu Sex gezwungen

Menschenhändler-Ring aufgeflogen.

Kriminalbeamten gelang es, einen chinesischen Mädchenhändlerring auszuforschen. Die Frauen mussten in Laufhäusern im gesamten Bundesgebiet Sexarbeit verrichten. Der Großteil der Einnahmen wurde den nach Österreich geschleppten Frauen abgenommen, damit sie irgendwann ihre ihnen abgenommenen Pässe zurückbekommen würden.

Die beiden Haupttäter – eine 39-Jährige und ein 37-Jähriger aus China – wurden angezeigt. Der Kern der Bande operierte von NÖ aus.

Minister: Konzentration auf Mittelmeerrouten

Indes gab Innenminister Wolfgang Sobotka bei einer Pressekonferenz die aktu­ellen Schlepperzahlen bekannt: 2016 wurden 27.850 Geschleppte und 249 Schlepper identifiziert. Dabei betonte er, dass sich die Ermittler jetzt vermehrt auf die Mittelmeerrouten konzen­trieren sollen. Dazu soll es mehr Personal geben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten