tanken

Von Polizei gestoppt

Benzindieb wollte Tankwart überfahren

Der Angestellte musste sich bei einem Anhalteversuch mit Sprung retten.

Einen Benzindiebstahl wollte ein Tankwart an der A2-Raststätte Arnwiesen (Bezirk Hartberg) verhindern. Er versuchte, dem Lenker den Weg zu versperren, musste sich aber letztlich durch einen Sprung in Sicherheit bringen, weil dieser Gas gab und auf ihn zufuhr. Der Täter, ein 22-jähriger Slowake, wurde wenig später von der Autobahnpolizei festgenommen.

Mit Sprung gerettet
Der Zwischenfall ereignete sich nach Angaben der Sicherheitsdirektion Steiermark am Nachmittag des Pfingstmontags. Der Lenker eines Pkw mit slowakischem Kennzeichen fuhr, nachdem er 45 Liter Sprit getankt hatte, ohne zu zahlen davon. Der Tankwart rannte ihm nach, konnte den Wagen aber nicht stoppen. Bei der Autobahnauffahrt kam er noch einmal an das Fahrzeug heran und stellte sich davor. Der Lenker beschleunigte aber, und der Tankwart konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite retten.

Der unverletzt gebliebene Angestellte verständigte sofort die Autobahnpolizei, die den slowakischen Pkw kurze Zeit später anhielt. Der 22-jährige Lenker wurde festgenommen, seine beiden Mitfahrer nach der Einvernahme wieder auf freien Fuß gesetzt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten