raser

"Großer Blödsinn"

Biker mit 228 km/h auf Bergstraße gestoppt

Die lange Gerade und wenig Verkehr hätten ihn zum Schnellfahren verleitet.

Mit 228 km/h ist ein Motorradfahrer auf der B69, der Südsteirischen Grenzlandstraße, im Bezirk Deutschlandsberg gestoppt worden. Dem Mann wurde der Führerschein abgenommen, wie die Sicherheitsdirektion Steiermark am Montag berichtete.

Der 29-jährige Weststeirer war auf der unter Bikern beliebten Bergstraße zwischen Kärnten und der Steiermark von Soboth Richtung Eibiswald unterwegs, als er am Freitag in eine Lasermessung der Polizei geriet. Der Lenker stritt die Übertretung nicht ab und meinte, dass er "einen großen Blödsinn" gemacht habe. Die lange Gerade und der Umstand, dass gerade wenig Verkehr herrschte, hätten ihn zum Schnellfahren verleitet.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten