Oberösterreicher erstochen

Vermutlich zwei Täter

Oberösterreicher erstochen

Streit war eskaliert

Ein 51-jähriger Mann ist Samstag früh im Bezirk Freistadt in Oberösterreich in einer Sozialeinrichtung erstochen worden. Ein Verdächtiger wurde laut Polizei festgenommen, auch ein zweiter könnte beteiligt gewesen sein.

Der Streit zwischen den Männern soll gegen 5.00 Uhr ausgebrochen sein. Die Auseinandersetzung verlagerte sich kurze Zeit später auf die Straße. Ein 39-Jähriger griff zum Messer und soll den 51-Jährigen attackiert haben. Der Angreifer wollte per Autostopp flüchten. Er konnte gegen 9.00 Uhr von einer Polizeistreife festgenommen werden.

Ein zweiter Mann soll versucht haben, die Leiche in einem Straßengraben abzulegen, so die Polizei. Das Motiv für die Tat war am Samstagnachmittag noch unklar.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten