Brand-Katastrophe in Kufstein

Großaufgebot der Feuerwehr

Brand-Katastrophe in Kufstein

Stadel brannte in der Nacht auf Sonntag komplett ab.

Ein brennender Stadel hat in der Nacht auf Sonntag in Angath (Bezirk Kufstein) ein Großaufgebot der Feuerwehr erfordert. Menschen und Tiere wurden bei dem Feuer nicht verletzt. Der Sachschaden ist laut Polizei aber groß. Die Pächter hatten das Gebäude als Hobbytischlerei und als Garage genutzt.

Das Feuer in dem Stadel brach gegen 21.30 Uhr aus, kurze Zeit später stand er bereits in Vollbrand, teilte die Polizei mit. Fünf Freiwillige Feuerwehren mit 110 Mann brachten die Flammen rasch unter Kontrolle , "Brand aus" konnte aber erst gegen 1.30 Uhr gegeben werden. Einige Hühner, die in einem Stall in der Nähe untergebracht waren, wurden in Sicherheit gebracht, auch das Übergreifen des Feuers auf ein angrenzendes Wohngebäude wurde verhindert. Wie es zu dem Brand gekommen ist, war vorerst noch unklar.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten