Symbolbild

Bei Kontrolle

Sprengstoff-LKW mit defekten Bremsen gestoppt

Der LKW hatte 15 Tonnen Sprengstoff geladen. Der Transport war von der Sicherheitsdirektion genehmigt worden, das Fahrzeug wies aber erhebliche technische Mängel auf.

Ein mit 15 Tonnen Sprengstoff beladener Sattelschlepper ist heute, Donnerstagvormittag, in Rudersdorf (Bezirk Jennersdorf) bei einer technischen Kontrolle der Polizei angehalten worden. Das Zugfahrzeug war mit kaputten Bremsen unterwegs, die Kennzeichentafeln wurden daraufhin sofort abgenommen. Gegen den ungarischen Lenker wurde Anzeige erstattet, teilte die Polizei mit.

Der 39-Jährige war von Ungarn kommend auf dem Weg zum steirischen Erzberg, als er gegen 10.30 Uhr im Südburgenland gestoppt wurde. Der Transport selbst war von der Sicherheitsdirektion Burgenland genehmigt, allerdings wies der Sattelschlepper technische Mängel auf. Bis zur Reparatur bleibt das Fahrzeug in Rudersdorf. Es wurde auch eine Sicherheitsleistung in der Höhe von rund 2.000 Euro eingehoben.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten