GH-Frank

Mönchshof

Dreister Raub im Wirtshaus

Die „Gäste“ schlichen sich in die Wohnung der Wirtsleute und entkamen unerkannt.

Im Gasthof Frank herrschte vergangenen Mittwoch Vollbetrieb. Eine Schulklasse und Seminargäste wollten Mittagessen. Die Gaststuben waren gerammelt voll. Auch eine Gruppe aus zwei Männern und einer Frau suchten einen Platz. Die Wirtsleute baten die drei im Gastgarten an einen Tisch. Und das war ein großer Fehler.

8.000 Euro weg
In einem unbeobachteten Moment schlich sich einer drei „Gäste“ durch den Hintereingang in den ersten Stock in die unversperrte Wohnung der Wirtsleute. In aller Ruhe wurden Kästen und Laden durchstöbert. Schließlich wurde der Dieb fündig. In einer Geldkassette lagen 8.000 Euro in bar. Nach dem dreisten Diebstahl bestellten die ungebetenen Gäste noch eine Flasche Limonade, zahlten und verschwanden auf nimmer Wiedersehen. Die bestohlene Familie Frank bemerkte den Diebstahl erst in den Abendstunden. Von den Tätern fehlt jede Spur. Ein Polizist aus Halbturn sagt: „Einige Gäste glauben sich an eine Gruppe von Roma erinnern zu können.“ (ste)

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten