einbruch3_apa

Dreist

Einbrecher stahlen Hunderte Meter Kabel

Im Burgenland kam es zu zwei dreisten Einbrüchen. Einmal wurden Hunderte Meter Kabel gestohlen, dann 200 Liter Diesel,

Auf Stromkabel und Metallgegenstände hatten es unbekannte Einbrecher in einer Pelletierungsanlage in Siegendorf (Bezirk Eisenstadt Umgebung) abgesehen. Der Einbruch in der Anlage, die derzeit außer Betrieb ist, dürfte sich im Laufe dieser Woche ereignet haben und wurde am Freitag entdeckt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 18.000 Euro, so die Sicherheitsdirektion Burgenland heute, Samstag.

Nachdem sie die Zugangstüren zu dem Gebäude aufgebrochen hatten, verursachten die Täter offenbar absichtlich einen Kurzschluss in der elektrischen Anlage. Danach schnitten sie Elektrokabel mit einer Gesamtlänge von mehreren hundert Metern aus den Leitungsschächten. Außerdem erbeuteten sie auch noch Trittgitter und andere Metallgegenstände.

In einer landwirtschaftlichen Liegenschaft in Andau (Bezirk Neusiedl am See) stahlen Unbekannte im Zeitraum von Mittwoch bis Freitag 200 Liter Diesel. Die Täter zapften den Treibstoff aus einem Bewässerungsaggregat ab.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten