polizei

Mehrfach aktiv

Pensionist bediente sich an Opferstöcken

Der 58-Jährige soll im Burgenland und in der Steiermark auf Beutetour gewesen sein. Er zeigte sich bisher nicht geständig.

Ein 58-jähriger Pensionist aus Oberwart soll sich von April bis Juni 2009 im Burgenland an insgesamt fünf Opferstöcken bedient haben. Auch in der Steiermark, wo 21 Fakten gegen ihn erhoben werden, soll er hauptsächlich als Opferstockdieb aktiv gewesen sein. Nachdem am Dienstag ein Einbruch in die Pfarrkirche in Wiesen gemeldet wurde, konnte der Verdächtige auf der S 31 bei Sieggraben angehalten werden.

Im Auto fanden die Polizisten diverses Werkzeug, wie etwa gebogene Drähte. Der Pensionist, der in den Pfarrkirchen Stinatz (Bezirk Güssing) und Wiesen (Bezirk Mattersburg) unterwegs war, sei wegen solcher Delikte besonders in der Steiermark bereits amtsbekannt. Bei den Einvernahmen hätte er sich jedoch nicht geständig gezeigt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten