Rätsel um Entführung von "Lotte"

Burgenland

Rätsel um Entführung von "Lotte"

Artikel teilen

Ein Welpe, der gestohlen wurde, tauchte nun nach tagelanger Suche wieder auf. 

Burgenland. Das Drama ereignete sich am 19. November in dem Reitstall der Hundehalterin Tanja G. in Unterwart.

Gemeinsam mit dem zweiten Hund der Reitstallbesitzerin schlief die damals erst elf Wochen alte Dackelhündin „Lotte“ in einer der Hundehütten. Die Reiterin legte eine kurze Mittagspause ein. Als sie nach 20 Minuten zurückkam, war „Lotte“ plötzlich nicht mehr da. Sie verständigte sofort die Polizei. Zudem postete sie auf ­Facebook eine Suchanzeige, die mehr als 13.000 Mal geteilt wurde. Es wurde sogar ein Finderlohn von 500 Euro ausgesetzt.

Schließlich war die Hündin am Mittwoch plötzlich wieder im Reitstall. Ein Stallbursche entdeckte sie gegen 6 Uhr auf dem Hof. „Wie der Hund dort hingekommen ist und wo er die ganze Zeit über war, ist noch unbekannt. Derzeit werden mehrere Zeugen einvernommen“, sagte Polizeipressesprecher Jürgen Mayer.

(sia)
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo