Unwetter stoppt Nova Rock

Tragischer Todesfall

Unwetter stoppt Nova Rock

Drama bei Rock-Spektakel im Burgenland - Mann stirbt durch Herzinfarkt.

Einen Toten gab es am Freitagabend beim Nova Rock-Festival in der Nähe von Nickelsdorf im Burgenland. Der Mann erlitt einen Herzinfarkt.

Der 24-jährige Niederösterreicher starb am Weg ins Krankenhaus in Kittsee im Krankenwagen.

Der junge Mann war zwischen "Blue Stage" und "Res Stage" zusammen gebrochen. Ersthelfer waren nach kurzer Zeit bei ihm.

4 Notärzte kämpften um sein Leben

Wie OE24 erfuhr, reanimierten vier Notärzte 40 Minuten lang den Niederösterreicher - vergeblich. Der Mann soll einen Herzfehler gehabt haben.

Veranstalter Ewald Tartar sagte OE24 über die Tragödie: "Das ist furchtbar tragisch. Zum ersten mal sind wir mit einer solchen Situation konfrontiert. Wir haben alles versucht, aber es hat nichts mehr geholfen." Tartar erschütter: "Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen. Das Festival wird dadurch überschattet."

Die Schwester des Toten wird von einem Krisenteam in Neusiedl betreut.

Diashow: Unwetter legt Nova Rock lahm

Unwetter legt Nova Rock lahm

×
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten