Sebastian Kurz und Thomas Schmid

Sebastian Kurz und Thomas Schmid

Causa ÖBAG: Über dieses Video lacht das Netz

Dieser Deepfake von Sebastian Kurz und Thomas Schmid schlägt auf Twitter Wellen.

Die Causa ÖBAG beutelt die türkis-grüne Regierung. Thomas Schmid regt auf – wegen seiner Chats mit der ÖVP-Spitze und des Umstands, dass er sich als Ex-Generalsekretär im Finanzressort den Chefsessel der Verstaatlichten-Holding ÖBAG selbst auf den Leib schreiben durfte. 

Enge Beziehung zwischen Schmid und Kurz

Besonders brisant: Die scheinbar besonders innige Beziehung Schmids mit Bundeskanzler Sebastian Kurz, wie die der WkStA vorgelegten Chats belegten: So soll Schmid den Kanzler vor seiner Bestellung zum ÖBAG-Vorstand beispielsweise gebeten haben, ihn "nicht zu einem Vorstand ohne Mandate" zu machen. Die Antwort von Kurz: "Kriegst eh alles, was du willst." Auch Finanzminister Blümel scheint ein enger Vertrauter gewesen zu sein. "Du bist Familie", soll Blümel einmal an Schmid geschrieben haben. 

Video: Schmid liebt seinen Kanzler

Jetzt reagiert das Internet auf die Chat-Veröffentlichungen: Besonders ein Deepfake-Zusammenschnitt von Twitternutzer "Ayranman" sorgt hier für Lacher. Darin werfen sich Lookalikes von Bundeskanzler Sebastian Kurz und ÖBAG-Chef Thomas Schmid verführerische Blicke zu, unterlegt ist das Video mit dem lasziven Dance-Song "Everytime We Touch". 

 

 

In den Kommentaren unter dem Video wird der Beitrag gefeiert: "Ich liebe meinen DJ" schrieb beispielsweise eine Nutzerin und spielt auf die berüchtigte "Ich liebe meinen Kanzler"-Nachricht an. "Sie sind ja Familie, und da liebt man sich eben!", lacht ein anderer Nutzer.

 

 

 

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten