Dieb schlug bei Juwelen-Messe zu

Diebstahl

Dieb schlug bei Juwelen-Messe zu

Schock bei Schmuck-Schau - Geschmeide um 30.000 € weg. 

Schock am Sonntagvormittag für die Juweliere der internationalen Schmuckmesse Pretiosa Diamonds im Salzburger Messzentrum. Trotz angekündigter höchster Sicherheitsvorkehrungen ist es einem oder mehreren unbekannten Dieben gelungen, zwei Dutzend edle Weißgold-Ketten im Gesamtwert von mehr als 30.000 Euro zu stehlen: "Der oder die Diebe haben in der Halle selbst zugeschlagen, vermutlich mit einem Ablenkungsmanöver“, sagt Kripochef Albert Struber zu ÖSTERREICH.

Zugeschlagen

Der wertvolle Schmuck war für die Ausstellung vorbereitet und deshalb aus den Schatullen genommen worden. Diesen Moment dürften der oder die dreisten Diebe genutzt haben und schlugen eiskalt zu.

Geflüchtet

Bis die Juweliere bemerkten, dass die sündteure Geschmeide fehlten, waren der oder die Gauner schon längst über alle Berge. Eine sofort eingeleitete Fahndung, die bis nach Oberösterreich reichte, verlief bis dato aber negativ. Struber: "Wir können den genauen Tatzeitpunkt noch nicht bestimmen, wir werten derzeit die Bilder der Überwachungskameras aus und sichern die Spuren.“ Konkrete Hinweise gab es aber am Sonntag noch nicht.

Ob der angerichtete Schaden von einer Versicherung gedeckt und wie hoch er exakt ist, war am Sonntag ebenfalls unklar. Das Unternehmen muss jetzt erst eine Inventur machen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten