polizei

In Graz

Einbrecher mit Warnschüssen gestoppt

Der 30-Jährige wurde nach der versuchten Tat von der Polizei ertappt.

Warnschüsse hat die Grazer Polizei am Samstag nach einem versuchten Einbruch abgegeben, um den flüchtenden Täter zu stoppen. Aber sogar diese ignorierte der Mann. Erst auf dem Parkplatz einer Firma im Stadtbezirk Puntigam konnten die Beamten den 30-jährigen Brasilianer stoppen. Er führte Einbruchswerkzeug mit sich.

Gegen 17.15 Uhr bemerkte eine 54-jährige Magistratsbedienstete, dass jemand durch das Kellerfenster ihres Wohnhauses einzusteigen versuchte. Sie rief sofort die Polizei, die den Verdächtigen unweit des Tatorts entdeckte. Als er die Streife bemerkte, rannte er davon und die Beamten versuchten ihn anzuhalten. Als er auf Zurufe nicht reagierte, wurden drei Schüsse abgegeben, aber auch diese hielten den Mann nicht auf. Schließlich überwältigten die Polizisten den 30-Jährigen. Er wurde wegen versuchten Einbruchs angezeigt. Gestohlen wurde nichts.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten