Energy-Drink-Millionär in Haft

Betrugsverdacht

Energy-Drink-Millionär in Haft

Österreicher auf Mauritius festgenommen.

Mit seinen mutmaßlichen Betrügereien soll der 51-Jährige 2010 begonnen haben. Er gründete in Dubai zwei Firmen. Der Mutterkonzern Trion Middle East General Trading LLC gab vor, den von dem Ös­terreicher angeblich kreierten Energy-Drink Contiger zu vertreiben. Das Tochterunternehmen Trion Middle East Precious Metal LCC kümmerte sich wiederum um angebliche Goldgeschäfte. Doch weder der Energy-Drink noch alle anderen Geschäfte existierten.

Betrugsverdacht

Dennoch versprach der 51-Jährige seinen Investoren „lukrative Geschäfte mit regelmäßigen Gewinnausschüttungen“ im saudi-arabischen Raum. Die fanden jedoch nicht statt. Der Steirer setzte sich dafür mit 1,7 Millionen Euro nach Mauritius ab, mietete sich dort ein Haus und ließ es sich gut gehen. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Jetzt ging er den Fahndern des Bundeskriminalamts ins Netz, die mauritischen Behörden hatten zudem ein fremdenpolizeiliches Verfahren eingeleitet. Nun sitzt er in Haft, wurde bereits nach Österreich überstellt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten