Erdrutsch: Wohnhaus evakuiert

Neukirchen am Großvenediger

Erdrutsch: Wohnhaus evakuiert

Nach Regenfällen der letzten Tage löste sich eine Mure hinter dem Gebäude.

Ein Wohnhaus in Neukirchen am Großvenediger (Pinzgau) ist am Freitag nach einem Erdrutsch evakuiert worden.

Die Regenfälle der vergangenen Tage dürften die Mure an dem Hang hinter dem Gebäude im Ortsteil Rosental ausgelöst haben. Die Evakuierung wurde laut Polizei gestern um 12.45 Uhr von der Bezirkshauptmannschaft Zell am See angeordnet. Verletzt wurde niemand.

Im Oberpinzgau ist es zu weiteren, kleineren Erdrutschungen gekommen. Deshalb ist die Gerlos Straße (B165) zwischen Wald im Pinzgau und Gerlospass noch auf unbestimmte Zeit gesperrt. Eine Umleitung besteht über die Gerlos Alpenstraße.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten