Fahrzeugbrand Tiefgarage löste Großeinsatz aus

In Vorarlberg

Fahrzeugbrand Tiefgarage löste Großeinsatz aus

Wohnungen in Mehrparteienhaus wurden evakuiert - Keine Verletzten.

Ein Fahrzeugbrand in der Tiefgarage eines Mehrparteienhauses in Kennelbach (Bezirk Bregenz) hat am Dienstagnachmittag einen Großeinsatz von Feuerwehr und Rotem Kreuz ausgelöst. Weshalb das Auto Feuer fing, war vorerst nicht bekannt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten mehrere Wohnungen evakuiert werden, verletzt wurde aber niemand.

In dem Mehrparteienhaus befinden sich vier bis fünf Wohnungen, berichtete der Einsatzleiter des Roten Kreuzes, Landesrettungskommandant Werner Meisinger, gegenüber der APA. Zwei Parteien seien aber auf Urlaub gewesen, das Rote Kreuz habe mit etwa zehn Personen Kontakt gehabt. Glücklicherweise seien alle Bewohner wohlauf gewesen, berichtete Meisinger.

Der Brand in der Tiefgarage war nach Auskunft der Feuerwehr gegen 15.00 Uhr ausgebrochen, kurz nach 16.00 Uhr waren die Flammen gelöscht. Auch die Wohnungen seien bereits inspiziert worden und im wesentlichen benutzbar, sagte Meisinger. Die Feuerwehren Lauterach, Kennelbach, Wolfurt und Bildstein waren mit acht Einsatzfahrzeugen und 130 Personen im Einsatz, das Rote Kreuz mit 15 Personen und vier Fahrzeugen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten