060828_polizei_blaulicht_apa

Familienstreit

Frau stach Cousin nieder

Eine Frau attackierte ihren Cousin in einem Wohnhaus in Bruck an der Mur mit einem Küchenmesser. Der Man erlitt leichte Stichverletzungen. Die Frau wurde festgenommen.

Die Streitigkeit ereignete sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag in einem Wohnhaus, in dem die Beiden benachbart lebten. Die Frau ging auf ihren Cousin mit einem Messer los, weil sie sich durch zu laute Musik gestört fühlte. Sie fügte dem 27-Jährigen leichte Stichverletzungen zu.

Frau drohte „ihn bald abzustechen“
Zu dem Streit kam es am Samstag gegen 22.30 Uhr im Stiegenhaus eines Mehrparteienhauses in Bruck/Mur. Der Mann hatte nach Ansicht seiner Cousine die Musik in seiner Wohnung zu laut aufgedreht, weshalb sie drohte, ihn "bald abzustechen" .

Danach holte die Frau aus ihrer Wohnung ein 20 Zentimeter langes Brotmesser und stach wortlos gegen den Oberkörper ihres Cousins. Die weiteren Messerattacken konnten der Mann zwar abwehren, jedoch erlitt er oberflächliche Schnittverletzungen im Bereich des linken Ellbogens sowie der linken Schulter.

Nachbarn konnten Schlimmeres verhindern
Durch das Eingreifen eines Nachbarn konnte die Frau schließlich bis zum Eintreffen der Polizei gebändigt werden. Der 27-Jährige wurde nach ambulanter Behandlung in häusliche Pflege entlassen. Die Frau wurde festgenommen und nach Abschluss der Erhebungen in die Justizanstalt Leoben eingeliefert.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten