Polizisten verletzt

Grazer rastete bei Festnahme aus

Teilen

Ein Grazer hat am Freitag zwei Polizisten leicht verletzt, als diese ihn auf Grund einer gerichtlichen Anordnung zum Bezirksgericht bringen wollten.

Der 43 Jahre alte Mann wurde wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt, Körperverletzung und auch Sachbeschädigung angezeigt, weil er die Uhr eines Polizisten und das Uniformhemd eines anderen beim Randalieren beschädigt hatte.

Am Freitag um 12.15 Uhr wurde der Grazer von zwei Polizisten in der Annenpassage beim Hauptbahnhof angehalten, da gegen ihn ein gerichtlicher Vorführungsbefehl zum Bezirksgericht für Strafsachen Graz vorlag. Der Mann begann jedoch, heftig um sich zu schlagen und zu treten. Den beiden Beamten gelang es schließlich, den 43-Jährigen festzunehmen und dem Bezirksgericht vorzuführen. Nach seiner Verhandlung wurde er sogleich in das Polizeianhaltezentrum Graz überstellt.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.