handschellen_ap

Chronik

Heroin-Dealerring in Wien festgenommen

Artikel teilen

Die Bande verkaufte Drogen (u.a. auch Substitol) im Wert von 700.000 Euro.

Die niederösterreichische Polizei hat eine Bande von Heroin-Händlern ausgehoben. Insgesamt zehn Mitglieder wurden bereits im Jänner in Wien festgenommen. Sie sollen seit vergangenem Oktober 9,5 Kilogramm Heroin und 1.600 Substitol-Kapseln verkauft haben. Gemeinsam mit den sichergestellten Drogen betrage der Straßenverkaufswert rund 700.000 Euro.

Die Gruppe, die aus einem 33-jährigen serbischen Haupttäter, drei bulgarischen Schmugglern (31, 33 und 41 Jahre alt) und sechs Subdealern im Alter von 24 bis 39 Jahren aus Österreich und der Slowakei bestand, soll in Wien, in St. Pölten und Umgebung sowie in Oberösterreich in den Regionen Linz und Haid aktiv gewesen sein. Das verkaufte Heroin wurde aus Sofia nach Wien geschmuggelt und in Rudolfsheim-Fünfhaus an den Haupttäter übergeben.

Zehn Festnahmen in Kärnten
Auch in Kärnten fuhr die Polizei einen Erfolg gegen Drogendealer ein. Zehn Männer, die mit Heroin, Kokain, Ecstasy, Cannabis und Medikamenten gehandelt haben, wurden festgenommen. Das von ihnen verkaufte Suchtgift hat einen Wert von rund 450.000 Euro. Außerdem wurden 134 Konsumenten aus Klagenfurt und Umgebung ausgeforscht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo