Hooligan verprügelt FP-Politiker

Brutale Attacke

Hooligan verprügelt FP-Politiker

Er wollte Streit schlichten - und bekam einen Aschenbecher ins Gesicht.

 Diesen 16. Dezember vor dem Irish Foggy Dew wird FPÖ-Bezirksrat Wolfgang Fasching seinen Lebtag nicht vergessen. Als er spät mit einem Freund aufbrach und ein Taxi rief, fanden sich die beiden in einer Massenschlägerei, die sich aus dem von Austria-Hooligans gern frequentierten Lokal auf den Gehsteig verlagert hatte.

Dabei wollte Fasching nur einem am Boden liegenden jungen Mann helfen, als er selbst brutal niedergeschlagen wurde. Der Täter und dessen Kumpane konnten nun geschnappt werden. Der Hauptverdächtige Markus F. (22), der erst zwei Wochen vor der Keilerei eine Gefängnisstrafe abgesessen hatte, sitzt wieder in U-Haft.

Fasching kann sich wenig freuen - jede Gesichtsbewegung schmerzt: "Mein Kiefer wurde mit Haken zusammengebunden. Ich konnte einen Monat nur Suppe mit dem Strohhalm trinken und habe zwölf Kilo abgenommen. So eine auferzwungene Diät wünsch ich keinem."

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten