Hot-Dog-Dieb wird mit Würstelzange verjagt

Wien-Alsergrund

Hot-Dog-Dieb wird mit Würstelzange verjagt

Unbekannter bestellte erst Hot Dog und rief dann mit gezückter Waffe "Überfall".

Mit einem gekonnten Schlag auf die Waffe hat ein Wiener Würstelstandbetreiber in der Nacht auf Mittwoch einen Räuber in die Flucht geschlagen. Der junge Kriminelle erschrak wegen der Attacke mit der Würstelzange dermaßen, dass er sofort die Flucht antrat. Der 52-jährige Angestellte blieb bei dem Überfall in Währing unverletzt.

Der Mann kam gegen 3.00 Uhr zu dem Stand auf der Währinger Straße und bestellte sich ein Käsekrainer-Hot Dog. Als der Angestellte das Essen zubereitete, zog sich der etwa 25-Jährige plötzlich einen Schal über die Mundpartie und bedrohte den 52-Jährigen begleitend mit den Worten "Überfall" mit einer silberfarbenen Schusswaffe.

Der Angestellte ließ sich davon nicht beeindrucken und schlug dem Räuber mit der Würstelzange auf den Lauf der Waffe. Der 1,75 bis 1,80 Meter große Mann mit auffälligem Irokesenhaarschnitt flüchtete daraufhin unverrichteter Dinge.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten