300 Mio. Euro für den U-Bahn-Ausbau

Chaos

Hunderte Menschen aus U4 evakuiert

3 Züge mussten wegen einer Störung auf freier Strecke geräumt werden.

Drei Züge der U-Bahn-Linie 4 in Wien sind im Montag-Frühverkehr zwischen den Stationen Spittelau und Heiligenstadt stehen gelieben und mussten evakuiert werden. Für Hunderte Passagiere hieß es aussteigen, sie wurden zu Fuß zu den nächsten Haltestellen gelotst. Ursache des Zwischenfalls war eine Störungsmeldung im Stellwerk beim Betriebsbahnhof Wasserleitungswiese, die dazu führte, dass die Garnituren automatisch gestoppt wurden.

Die Ursache der um 7.45 Uhr aufgetretenen Störung war nach Angaben der Wiener Linien zunächst noch nicht bekannt, der automatisch Zug-Stopp erfolgt in einem solchen Fall aus Sicherheitsgründen. Der betroffene Streckenabschnitt verläuft oberirdisch. Für die Dauer der Störung wurde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Er wurde zunächst von der Endstelle in Heiligenstadt bis zur Station Schottenring geführt und nach und nach bis zur Station Friedensbrücke zurückgenommen. Kurz nach 9.00 Uhr verkehrte die U4 wieder normal auf der gesamten Strecke.

Waren Sie betroffen? Haben Sie Fotos gemacht? Schicken Sie uns hier ihr Bild und schreiben Sie uns Ihre Erlebnisse - per Mail an: 24024@oe24.at!

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten